(21) Johann Wolfgang von Goethe »Erlkönig«

oder MP3 kostenlos herunterladen (8,8MB)

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Vater mit seinem Kind;
Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm.

Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? -
Siehst Vater, du den Erlkönig nicht?
Den Erlenkönig mit Kron und Schweif? -
Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif. -

»Du liebes Kind, komm, geh mit mir!
Gar schöne Spiele spiel ich mit dir;
Manch bunte Blumen sind an dem Strand,
Meine Mutter hat manch gülden Gewand.«

Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
Was Erlenkönig mir leise verspricht? -
Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
In dürren Blättern säuselt der Wind. -

»Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn?
Meine Töchter sollen dich warten schön;
Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn
Und wiegen und tanzen und singen dich ein.«

Kirchbach_100_Erlkoenig__2_.jpg Illustriert von Frank Kirchbach

Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
Erlkönigs Töchter am düstren Ort? -
Mein Sohn, mein Sohn, ich seh es genau:
Es scheinen die alten Weiden so grau. -

»Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.«
Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an!
Erlkönig hat mir ein Leids getan! -

Dem Vater grauset's, er reitet geschwind,
Er hält in den Armen das ächzende Kind,
Erreicht den Hof mit Mühe und Not;
In seinen Armen das Kind war tot.

Musik: Elisa Demonki

Diese Lesung wurde am 04.02.07, 18:48:23 veröffentlicht.


Unterstütze den Podcast

Ich würde mich riesig freuen, wenn du den privaten Podcast »Lesung« unterstützen möchtest. :) Du kannst eines meiner zwei Märchen als mp3-Hörbuch online beim Jalara Verlag kaufen, mir über Paypal eine Spende zukommen lassen oder den Podcast »Lesung« bei Flattr »flattern«.
Vielen lieben Dank.
Elisa

Kommentare

  1. Lena sagt am Feb 5, 2007 @ 12:36 AM : G Ä N S E H A U T !!!
    Elisaaa!
  2. Alex sagt am Feb 5, 2007 @ 10:55 PM : Hallo Elisa! Die "Gewalt" ist absolut spitze vorgetragen... Diese dezente nahezu geschwächte Stimme an dieser Stelle ist genial :-)
  3. Bebbo Strassenfeger sagt am Feb 6, 2007 @ 08:57 AM : Guten Morgen Elisa mit der strahlenden Stimme
    "Wir alle streben nach Glück und wollen Leid vermeiden." sagt der Dalai Lama.
    Dir zuzuhören, bedeutet für mich ein Teil von dem Glück was ein Tag bringen Kann, Dir hierfür zu Danken bedeutet noch etwas Glück als Zugabe. Wenn ich der Hüter der Sonnenstrahlen wäre bekämest du einen besonders Schönen geschenkt, als Inspiration zum Vortrag für die helle Seite des Lebens. Du weist schon, dort wo man Mensch sein darf.

    Alles liebe Bebbo Strassenfeger

    Ps. Sagt dir Bebbo Strassenfeger etwas?
  4. Elisa sagt am Feb 6, 2007 @ 02:35 PM : an Bebbo dem Freund von Momo
    "dort wo man Mensch sein darf "..
    Ja!
    Danke dir so! ich strahle bei deinen Worten!
    Solche schöne Worte! -sie machen wirklich glücklich :)
    Über Dalai Lamas Satz habe ich mal nachgedacht,
    er ist wahr und durch die Angst Leid zu vermeiden,
    vermeiden wir auch irgendwann das Glück.
    Deshalb muss man mutig sein für die Liebe, das Leben und das Glück darin.
    Ich wünsch dir eine schöne Woche Bebbo
    Elisa
  5. Zarathustra sagt am Feb 8, 2007 @ 10:40 AM : Ich kann mich Lena nur anschließen. Ein wunderschöner Vortrag mit Gänsehautgarantie.
  6. eenauk sagt am Feb 11, 2007 @ 12:21 PM : Die Erlkönig-Stimme war spitze! Die Schubert-Melodie wollte (leider?) nicht aus meinen Ohren...
  7. Jan Lindner sagt am Mar 4, 2007 @ 05:08 PM : welch atmosphäre du mit diesen schimmernden erlkönigklängen heraufbeschwörst ist schon klasse! ganz gemächlich, vorsichtig pirscht sich die melodie heran, um immer wieder von des vaters vernunft abgemurkst zu werden, was den fiebertaumelnden jungen allerdings nicht seiner illusionen berauben kann. mit einer leichtigkeit, spielst du hier die facetten deiner stimme aus - kein wort klingt bemüht, übertrieben - alles fügt sich exakt mit der ballade zusammen. du versinkst, verschmelzt mit dem text und kannst ihn dadurch auch so authentisch und gefühlvoll rüberbringen. bei "ich liebe dich..." war ich dann regelrecht gespannt, auf deine interpretation und ich muss sagen: besser hätte man es nicht machen können!
    gruß Jan
  8. nicole mohrherr sagt am May 9, 2007 @ 03:28 PM : Ich finde den erlkönig nicht so gut, weil ich nur die pro7 märchenstunde mag. danke ich liebe euch niggi
  9. Anna sagt am Sep 27, 2007 @ 08:53 AM : Hallo Elisa, hast du klasse gemacht!!! Das ist die beste Variante die ich je gehört habe!!! So viel Gefühle und Emotionen!!! - super!!!
    Ich bin die Lehrerin in der Schule, in der Republik Moldau. Und für die Woche der Deutscher Sprache habe ich für den Schülern die Ballade "Erlkönig" ausgewählt damit sie sie erzählen. Natürlich müssten sie sie auch hören haben, um besser nachzuahmen. Da habe ich von dir MP3 heruntergeladen. Die Schüler waren genau so wie ich begeistert!!
    Also, viele Dank und Alles Beste aus der Republik Moldau;):)
    Anna Ialamova
  10. Elisa@Anna sagt am Oct 22, 2007 @ 01:57 AM : Sie sind ja eine tolle Lehrerin :)
    Vielen lieben Dank,
    ich hab mich sehr über die lieben Komplimente gefreut.
    War so gerührt, als ich ihren lieben Kommentar gelesen habe.
    Grüssen Sie mir ganz lieb ihre Klasse.
    :) und viel Spass noch beim Deutsch unterrichten.
    Liebe Grüsse Elisa
  11. Catherina sagt am Feb 13, 2008 @ 12:10 AM : Wahnsinn!!!!!
    Das Beste, was ich je gehoert habe. All die Lobgesaenge auf deine Stimme treffen 100%ig zu und die Musik ist Spitze. Danke, dass du meine Meinung ueber den "Erlkoenig" geaendert hast.
  12. Elisa@Catherina sagt am Feb 13, 2008 @ 11:59 PM : :D das ist toll!
    Danke dir ganz lieb für dein Kommentar :)

    liebe Grüsse Elisa
  13. Michael sagt am Feb 20, 2008 @ 06:53 AM : Ihre Vorlesung gefaellt mir sehr-- ich denke, dass Ihre Artikulierung fuer sie und die elektronische Klaenge im HIntergrund von den seltsamen Traumbilder Sohns stammen, und ich habe sie sehr erfolgreich gefunden.

    Sie lesen aber dieses Gedicht ganz langsam, zu langsam denke ich. Der Vater "reitet," "geschwind,"-- in Ihrer Vorlesung ist keinen Druck. Die Rhythmus der Linie "und wiegen und tanzen und singen dich ein" wird mit den starken Dactylen schneller lesen sollen.

    Als Amerikaner ist mein Deutsch leider schlecht, aber ich hoffe, dass sie mich verstanden haben. Ich finde Ihre Website ganz toll. Ich habe auch ein Podcast von Lyrik, aber es handelt von amerikanishe Lyrik. Gute Arbeit
  14. Nadja sagt am Sep 4, 2008 @ 09:43 AM : echt cool vorgetragen.
    am bessten fand ich die stimme des Erlkönigs. Hut ab!!!!
  15. Juergen sagt am Dec 8, 2008 @ 08:53 PM : Ein großes Kompliment von meinen Schülern: Gedichte können ja doch Gänsehaut verursachen... Wer hätte das gedacht. Danke!
  16. Elisa an Juergen sagt am Dec 8, 2008 @ 08:54 PM : Oh! Das ist ja ein großes Lob!
    Vielen Dank.
    Da freu ich mich sehr drüber :)
    Elisa
  17. Lena sagt am Mar 17, 2009 @ 05:48 PM : Gänsehaut bei dem Erlkönig !
    Super vorgetragen!
  18. BlackDragon sagt am Dec 9, 2009 @ 02:51 PM : des is echt gut gelesen und ich muss es auswendig lernen :-( aber es is echt cool. Das lernen fellt so viel leichter. Also mach so weinter

    :-) ;-) :-)
  19. earthrise credits sagt am Sep 29, 2010 @ 11:32 AM : Dies ist ein sehr attraktives Segment, gab mir sehr viel Hilfe, ich danke Ihnen für den Austausch, hoffe, Sie können mehr und bessere Geschichten zu aktualisieren.
  20. Ines sagt am Sep 4, 2011 @ 12:31 PM : Liebe Elisa,

    Mit mir hast du nun einen neuen Fan..! Als Literatur-Studentin gibt es für mich keine schönere Möglichkeit um einzutauchen in eine Welt der Poesie als dir zu lauschen..
    Ich danke dir für diese Geschenke..


    Ines
  21. Thomas Koehler sagt am Feb 13, 2012 @ 04:28 AM : Wirklich klasse, war jetzt das erste Gedicht, was ich von Dir gelesen angehört habe, und bin schon überzeugt. Den Erlkönig kannte ich bisher nur in gelesener Form vom Gedicht her, ich finde, es ist super vorgetragen, als die Stimme vom Erlkönig losgeht, bekam ich sogar eine Gänsehaut, die Musik passt auch total gut zur Atmosphäre, ebenso das Bild auf der Seite. Da bekommt das Gedicht eine ganz neue Bedeutung. Ich bin wirklich begeistert.
  22. Siwkow Iwan sagt am Jan 28, 2014 @ 12:27 PM : Vielen Dank aus Russland! Es ist eine hervorragende Moeglichkeit Deutsch in der Provinz zu lernen

Dein Kommentar

RSS-URL     Impressum     Datenschutzerklärung